uggs für baby Beteiligungs AG und ihr Sorgen

ugg boots bailey button Beteiligungs AG und ihr Sorgen

(ss) Die im Jahr 2001 gegr Anhaltinische Immobilien Beteiligungs AG von Alleininhaber Thomas Filor (45) aus der Lennestra 11 in Magdeburg (Sachsen Anhalt) f zwar mit ihrem Immobilienanlagen von rund einer halben Million Euro keine gro Gewinne ein (2012: rund 14.000 Euro, 2011: rund 12.000 Euro), aber dank der 312 stillen Gesellschafter hat das Unternehmen ein gutes Auskommen.

Die stillen Gesellschafter hatten laut Bilanz 2012 rund 3,364 Millionen Euro Kapital gezeichnet, wovon bis Ende 2012 rund 2,4 Millionen Euro eingezahlt waren.

Die Anhaltinische Immobilien Beteiligungs AG f sich damit so stark, dass sie sogar unbeschr f alle Immobiliengesch einer GBR haftet, die die Anhaltinische Immobilien Beteiligungs AG zusammen mit der Mitteldeutschen Capital Management AG abschlie Diese MCM AG sitzt ebenfalls in der Lennestra 11 in Magdeburg und geh auch zum Konzern von Thomas Filor.

Beide Gesellschaften werden von Diplomingenieur Peter Pfeffer (49) aus Flechtingen in Sachsen Anhalt gef

Die Anhaltinische Immobilien Beteiligungs AG macht sich wegen der B f die gemeinsamen Immobilienprojekte mit der MCM AG keine Sorgen, im Gesch geht man davon aus, dass die B wegen der guten Gesch nicht zur Anwendung kommen wird.

Die 2005 gegr MCM AG h es wie die Schwester Anhaltinische Immobilien Beteiligungs AG. Nur ein kleiner Teil des Anlageverm (rund 1 Million Euro) ist in Immobilien investiert, der gr Teil (rund 5 Millionen Euro) sind Finanzanlagen. Die Gewinne sind 2012 rund 8.000 Euro und im Jahr davor Null Euro. 2010 gab es sogar einen Verlust von rund minus 1,5 Millionen Euro.

Daf hat auch die MCM AG ein gute Auskommen durch die vielen atypisch stillen Gesellschafter, die 2012 rund 4,8 Millionen Euro gezeichnet hatten (im Jahr davor 6,5 Millionen Euro). Es handelt sich um Sparer, die der MCM AG nach 2012 noch 4,5 Millionen Euro zukommen lassen.

Den Haupteinnahmebrocken machen aber bei der MCM AG die Zeichner von Genussrechten aus: 2012 waren rund 18 Millionen Euro gezeichnet,
uggs für baby Beteiligungs AG und ihr Sorgen
wovon nach 2012 noch rund 9,7 Millionen Euro in den n 5 bis 15 Jahren einzuzahlen sind.

Den beiden Firmen von Thomas Filor geht es vorerst gut. Dezember 2012) f die Anhaltinische Immobilien Beteiligungs AG und Forderungen an stillen Gesellschaftern und Genussrechtsinhabern in H von rund 14,1 Millionen Euro seitens der MCM AG besteht nicht die Gefahr, dass die beiden Filor Firmen mit ihren Verpflichtungen ins Trudeln geraten.

Aber in Gefahr scheint eine hauseigene Vertriebsgesellschaft zu sein: die DirectConcept GmbH (ehemals Filor Cie GmbH) aus der Friedrichstra 24 in Dresden.Fortsetzung lesen. oder erwerben Sie das Leserecht!

Um diese GoMoPa Meldung vollst lesen zu k m Sie mindestens registriertes GoMoPa Mitglied sein. Jetzt registrieren.

Sollten Sie bereits registriert sein, loggen Sie sich bitte jetzt ein:

Gr Gott an diejenigen, die sich als Betroffene gegen die entsprechenden Unternehmen in sogenannten „Interessengemeinschaften“ durch Rechtsanwaltskanzleien vertreten lassen. Nicht immer geht es da mit rechten Dingen zu. Mehr Informationen finden alle beim Rechtsanwalt Patrick M. Zagni, Stuttgart und Berlin, hier eine kurze Info:Jedes Jahr verlieren Anleger alleine in Deutschland zwischen 20 und 30 Milliarden EURO durch fragw Kapitalanlagen und fehlerhafter Beratung. Oft ist es schwer bzw. gar nicht m seri von unseri oder rentable von unrentablen Angeboten zu unterscheiden. Zum Schutz der Anleger insbesonder vor „undurchsichtigen“ Geldanlageangeboten des sog. Grauen Kapitalmarktes erstellen Verbrauchersch Warnlisten oder Register, in denen Namen gef werden, die in der Vergangenheit negativ aufgefallen sind oder deren Produkte als zu riskant eingestuft wurden.

Die Liste soll Ihnen helfen, sich vor zweifelhaften Angeboten zu sch Trotz aller Bem werden einige Angaben in der Liste nicht immer auf dem neuesten Stand sein, eben so kann die Liste niemals vollst sein.

Die Aufnahme in der Liste bedeutet nicht, da die Genannten stetig unseri sind oder falsch beraten.

Wir warnen dar hinaus vor Anwerbeschreiben von Anwaltskanzleien, die sich oftmals vorgeschalteter Unternehmen bedienen und sich rei „Interessengemeinschaft“, „Anlegerstiftung“ o. nennen. Diese Vereine haben den einzigen Zweck, die eingeworbenen gesch Anleger zu diesen Anwaltskanzleien zu lotsen.

Die Ver von Gegner oder Warnlisten im Internet ist nach der Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts vom 12.12.2007 (AZ: 1 BvR 1625 / 06) zul

1 Kommentar von Fiona Bar am 29.11.2014 14:47

Das sind Sachen die man als au stehender nicht beurteilen kann. Die Anhaltinische Immobilien Beteiligungs AG hat stille beteiliger bei denen wir jetzt nicht viel aussage bet k weil wir an keine Informationen kommen.
uggs für baby Beteiligungs AG und ihr Sorgen

UGG Boots