ugg sale uk Geht ins Kino

real uggs Geht ins Kino

Das Festival von Cannes ist längst vorbei, und nun beginnt die Zeit, in der alle Filmeverleiher berichten, welche Filme sie in Frankreich gekauft haben und bei uns ins Kino bringen wollen. Der rumänische Gewinnerfilm 4 Monate, 3 Wochen und 2 Tage“ hat verdientermaßen einen deutschen Abnehmer gefunden, aber es wurden in Cannes auch Filme präsentiert, von denen man am liebsten nie wieder etwas hören möchte. Zu den gruseligsten Projekten, die vorgestellt wurden, gehörte nicht nur ein Machwerk namens Blond and Blonder“ mit Pamela Anderson und Denise Richards, sondern auch der letzte Film von Anna Nicole Smith, in dem es um vollbusige Aliens zu gehen scheint. Man kann nur hoffen, dass unsere Kinos (und Videotheken) davon verschont bleiben denn schlechte Filme werden uns ohnehin genug präsentiert.

Aber wir wollen ja nicht jammern, denn immer wieder schaffen es ja hin und wieder auch Meisterwerke in unsere Kinos. Der absolute Höhepunkt dieser Woche ist dabei ausgerechnet eine klitzekleine Berliner Dokumentation. Regisseurin Bettina Blümner begleitete einen Sommer drei Mädels in Kreuzberg, die nun in Prinzessinnenbad“ frei von der Leber weg und einen ziemlich ehrlichen Einblick in ihr irgendwie typisches, aber doch sehr spezielles Teenagerleben geben. Auf jeden Fall sind Klara, Mina und Tanutscha schon jetzt die ungewöhnlichsten und sehenswertesten Kinostars dieses Sommers nicht nur, weil sie selbst ihrem Telefonflirt gerne ein Ich komm‘ aus Kreuzberg, du Muschi“ entgegen schleudern. Und großartige Erziehungstipps gibt’s obendrein: kein Heroin und nicht schwanger werden, alles andere ist erlaubt!

Dass drei Kreuzberger Schülerinnen in dieser Woche als erste ins Ziel kommen, liegt auch daran, dass Regisseur David Fincher ein wenig schwächelt. Nicht, dass sein neuer Film Zodiac“ schlecht wäre. Dazu sind seine Hauptdarsteller Jake Gyllenhaal, Robert Downey jr. und Mark Ruffalo zu gut, und sein akribisches Porträt einer besessenen Suche nach einem Serienkiller im San Francisco der 70er Jahre inszeniert er wunderbar detailverliebt und optisch überzeugend. Man hätte sich nur einfach mehr erwartet von dem Mann, der für Sieben“ und Fight Club“ verantwortlich war, als eine überlange Recherchearbeit, die ganz ohne Thrill auskommt.

Wesentlich abwechslungsreicher entwickelt sich die Handlung in Goal II“,
ugg sale uk Geht ins Kino
was allerdings auch nicht für wirkliche Spannung sorgt. Denn selbst wenn man den ersten Teil vor anderthalb Jahren nicht gesehen hat, ist die Geschichte dieser Fortsetzung bis ins kleinste Detail vorhersehbar. Fußball Shooting Star Santiago wird von Real Madrid abgeworben, weswegen bald Geld, Arroganz und rassige Spanierinnen den niedlichen Burschen zu verderben drohen. Die Fußballszenen (mit Beckham, Zidane und Co. in echten Gastauftritten) sind clever umgesetzt, aber viel zu kurz. So bleibt am Ende nur ein schicker Schleichwerbespot über.

Etwas effektiver ist Unbesiegbar Der Traum seines Lebens“, in dem es nicht um Soccer, sondern um American Football geht. Basierend auf einer wahren Geschichte spielt Mark Wahlberg einen abgehalfterten Barkeeper der zufällig für die Profiiliga stolpert und eine reizende 70er Jahre Frisur trägt. Das kann man sich durchaus anschauen, aber alles in allem sollte doch noch einmal darauf hingewiesen werden, dass Sport und Kino einfach eine Kombination ist, auf die die Welt nicht wartet. Fußballpakete passend zum Film und mehr übers Movie könnt ihr hier abstauben bzw.

Dann schon lieber ein bisschen Geschichtsunterricht auf der Leinwand, vor allem, wenn er so originell umgesetzt ist wie in Golden Door“. Emanuele Crialese erzählt von einer sizilianischen Familie, die Anfang des 20. Jahrhunderts ihr Glück in den USA sucht, und er tut das als Märchen mit skurrilem Einschlag und faszinierenden Bildern. Dass Charlotte Gainsbourg eine der Hauptrollen spielt, ist natürlich zusätzlich reizvoll.

Die Schauspieler sind es auch, die GG 19″ zu ein wenig Aufmerksamkeit verhelfen könnte. Allerdings ist auch die Grundidee dieses Episodenfilms ziemlich originell, beweist sie doch, dass man wirklich jedes Buch verfilmen kann. 19 Regisseure haben sich das deutsche Grundgesetz vorgenommen und dessen 19 Artikel verfilmt. Hin und wieder ist das natürlich ziemlich frei interpretiert und einige der Kurzfilme sind auch wirklich doof. Aber die gewagte Ausgangssituation hat wirklich etwas für sich, und konnte immerhin Nadja Uhl, Kurt Krömer, Armin Rohde, Jürgen Vogel und sogar Justizministerin Zypries hinterm Ofen vorlocken.

Amüsant klingt auch der Plot von Schröders wunderbare Welt“, der nichts mit unserem Ex Kanzler zu tun hat, sondern mit einem Geschäftsmann, der in der ostdeutschen dnis ein Tropenparadies aus dem Boden stampfen will. Aber trotz einiger skurriler Personen bleibt die Möchtegern Satire in albernen Klischees hängen und will so gar nicht in Fahrt kommen. Mal wieder ein Fall von enttäuschten Erwartungen, denn immerhin hat Regisseur Michael Schorr zuletzt den wunderbaren Schultze Gets The Blues“ gedreht.

Manchmal ist es also vielleicht gar nicht schlecht, wenn man sich von Anfang an nicht viel von einem Film verspricht. Die High School GmbH“ überraschen,
ugg sale uk Geht ins Kino
denn irgendwie strahlt der Film über eine Handvoll Loser und ein erfundenes College eine gewisse Herzlichkeit aus und hat mit Justin Long einen charmanten Hauptdarsteller zu bieten. Und wer weiß vielleicht sind irgendwann ja auch die Damen Anderson und Richards für eine angenehme berraschung gut.

UGG Boots