ugg flipflops BOSC Fanclub Umstrukturierung

ugg damenschuhe BOSC Fanclub Umstrukturierung

es ist Zeit, zwei echte Institutionen im der Onkelz nicht nur zu würdigen, sondern leider auch zu verabschieden. Ralf Werner und der legendäre BOSC Bus sagen ist nach all den Jahren fast schon mehr eine Marke als ein Verein: Der BOSC! Und mit ihm ihr all die Jahre unersetzliche Präsident: Die Seele des BOSC war seit Mitte 97 Ralf Werner, den statistisch inzwischen jeder Onkelzfan zweimal in seinem Fanleben auf Konzerten, Partys oder Clubveranstaltungen gesehen haben. Denn Ralf war seit der VIVA LOS TIOZ Tour 98 auf jedem einzelnen Onkelz Konzert zusammen mit dem BOSC Bus vor Ort. So engagiert, präsent und stets offen Ralf all die Jahre war, wird er auch mit jedem mindestens einmal gesprochen haben. Zumindest hätte jeder die Möglichkeit gehabt, denn Ralf war der Kitt, der den BOSC zusammen gehalten hat und war jedem Onkelzfan ob Mitglied oder nicht, ob Neuling oder Althauer immer ein Ansprechpartner für alle Belange. Ob Backstageführungen auf den Touren, der Organisation der Onkelz typischen Dauerautogrammstunden, Fußball und Kickerturnieren, der Redaktion der legendären BOSC Fanzines Ralf Werner war der Mittler zwischen den Welten und für diese Aufgabe auch wie geschaffen. Rund 30 Veranstaltungen (wer erinnert sich nicht mehr an die BOSC Party in Königstein 97, an Frankfurt 2001 mit der exklusiven Onkelz Show oder das Kickerturnier 2007?) hat der BOSC unter fränkischer gide durchgeführt und hat dabei zusammen gebracht, was zusammen gehörte. natürlich mit dem Blick auf das fanfreundliche Gesamtpaket, ohne den Zwang, möglichst viel Kohle aus allen Besuchern rauspressen zu müssen. Kein Zweifel: Mit Ralf verlässt eine echte Institution das Boot, die die Geschichte der Onkelz auf seiner Ebene zweifelsfrei mitgeprägt hat und das wird einen merklichen Einschnitt bedeuten. Was sich wie ein Nachruf anhört ist nur eine noch nüchterne Bestandsaufnahme, denn Ralf ist zum Glück kerngesund und wird vielen von euch sicher noch in neuer Funktion auf Konzerten wieder begegnen, keine Bange.

Mit Beginn des neuen Jahres endete nun also eine stattliche, mehr als 15 Jahre währende ra, denn der BOSC wird fortan ohne Ralf weiter bestehen. Klar ist: Die Leerstelle, die an der Spitze der Clubs damit entstanden ist, wird nicht von einer einzelnen Person gefüllt werden können, sondern nur durch eine Gruppe engagierter Mitglieder und Fans. Wir wollen die Last auf mehrere ehrenamtliche Schultern verteilen, denn alleine ist ein Club mit inzwischen ca.8000 Mitgliedern kaum am Laufen und lebendig zu halten.

Man kann es ja schlecht leugnen: Je länger der Lausitzring zurück liegt, je länger die Onkelz als Band nicht mehr bestehen, desto schwerer wurde es, dem BOSC die Aufmerksamkeit zu verschaffen, die ihm eigentlich gebührte. Natürlich gab es noch einen ganzen Haufen cooler Veranstaltungen mit euch und für euch. Aber die Luft war ein bisschen raus und das lag vor allem daran, dass die Onkelz selbst alle mit sich selbst beschäftigt waren, auch wenn alle natürlich immer gerne für euch auf den BOSC Veranstaltungen zur Verfügung standen. Aber das Alleinstellungsmerkmal des BOSC gegenüber den restlichen Onkelz Veranstaltungen der Republik sind eben die vier Jungs selbst und wenn die in alle Welt verstreut sind, hat es jeder Fanclub schwer. Also: Es wird mal wieder Zeit für einen Neustart. Wir wünschen uns künftig mehr Veranstaltungen, mehr Clubleben. Die Frage an euch: Gibt es jemanden aus eurer Mitte, der gerne in den Vorstand des BOSC aufsteigen möchte? Gesucht werden engagierte Onkelzfans, die sich mit der Durchführung von Veranstaltungen auskennen, ein Gespür für die Themen der Onkelzfanszene haben und natürlich Bock haben, sich um die Belange der Mitglieder zu kümmern. Dass das fast genau so viel mit Verwaltung und Planung wie mit RocknRoll zu tun hat wollen wir nicht verschweigen, aber es dürfte trotzdem ein Heidenspaß in einem interessanten Team werden. Und: Es dient der guten Sache, denn wie wir alle nicht erst im Jahr 8 nach Vaya Con Tioz erkannt haben: Die Onkelz sind immer noch so groß wie eh und je und es kommen immer noch junge Fans hinterher. Wir freuen uns sehr auf euch, denn das ist uns klar der BOSC ist zu wichtig, um einfach abgewickelt zu werden.

War noch was? Ja, genau Der Bus. Wer kennt ihn nicht? Okay, rethorische Frage. JEDER kennt den BOSC Bus, dieses Ungetüm in schwarz, dieser charmante, unaufdringliche Begleiter der Band und der Fans. Treffpunkt, rollendes Museum, Fankneipe, Roadhome 1998 konnten wir den Bus aus den gierigen Klauen der Berliner Verkehrsbetriebe entfernen,
ugg flipflops BOSC Fanclub Umstrukturierung
für die er vorher 16 Jahre lang auf den Straßen der Hauptstadt gebuckelt hatte. Viele dachten jahrelang, das Ding wäre der offizielle Bandbus, dabei war er viel mehr. Identitätsstiftendes Unikum, wollen wir es nennen. Denn wer hat sich nicht gefreut, als das Schätzchen mal unverhofft an ihm vorbei rollte? Na also. Nach rund 100.000 Kilometern im Dienste des BOSC und der Onkelz steht er jetzt zum Verkauf und könnte der Bus Geschichten erzählen, dürfte er unbezahlbar sein. Leider kann er das nicht und kann von uns auch nicht mehr für seine ihm zugedachten Zwecke eingesetzt werden: Der TV ist Ende 2012 abgelaufen und deshalb taugt der alte Herr nicht mehr dazu, von Veranstaltung zu Veranstaltung zu gondeln. Wir würden ihn also gerne in liebevolle Hände abgeben und ihn in den so verdienten Ruhestand schicken. Oder will ihn vielleicht doch noch mal jemand durch den TV jagen? Papiere, Prüfbuch und Co. sind natürlich vorhanden, aber viel wichtiger für den Käufer dürfte sein: Die Inneneinrichtung mit diversen Schätzchen bleibt weitgehend drin, seinen unverwechselbaren Charme behält der Bolide also auch innenarchitektonisch bei. Das Teil lebt, so viel steht fest. Der Bus müsste mit allen anfallenden Kosten an seinem Standplatz bei Ralf abgeholt werden.

Puh, ein großer Umbruch. Packen wir es an.

Patrick Franke 30. Bus, warst immer die erste Augenweide an der jeweiligen Halle 🙂

Nur mal ein Wort zu den Pfeifen hier, die schreiben, es währe beschämend, dass die Onkelz sich nicht nochmal zusammenraufen um Konzerte zu spielen.

Sag mal, tickt ihr noch gescheit?

Sie haben sich getrennt und damit fertig!

Oder hat euch einer der vier versprochen, dass sie 2014 mal wieder nen Konzert zusammen geben? Ich glaube kaum!

Die Onkelz sind Geschichte, kommt damit klar. Ist beschämend und keines Onkelz würdig. Wie sagte der Stephan immer bei den Konzerten: Seid Die Geilsten oder vieleicht auch nicht ?

Meiner Meinung nach seid Ihr uns(den Fanz)das schuldig. Und sind wir mal ehrlich, die Solosachen würde keiner hören, wenn es nicht die Ex Onkelz wären. Hut ab, vor denen,die die BOSC Fahne hochhalten, ich kanns schon lange nicht mehr.

Benjamin Weinkauf 27. Mai 2013 20:36

ihr lieben, da das thema (nicht mausoleum innerhalb der nächsten zehn jahre sehr wahrscheinlich doch mal noch auf die tagesordnung kommt, sollten wir irgendwie den kraftakt wagen, den bus stillzulegen und einzulagern. denn wenn es irgendwann mal eine ernstzunehmende base für rockhistoriker geben sollte, die sich mit der geschichte der onkelz beschäftigen wollen, dann werden wir alle verzweifelt versuchen, den bus zurückzuholen. ber Ersatz und Nachfolge muss nicht gesprochen werden und wie bereits in früheren Zeiten erläutert sind keine Religion Was mich aber ärgert ist, das ich trotz der aktuellen Situation hier die Möglichkeit habe meinen Scheiß abzulassen. Will sagen, wenn Schluss dann Schluss, dann sollten Stephan, Gonzo, Pe und Kevin konsequenter Weise auch nicht weiter die Onkelz als Plattform für Soloprojekte, Marketing, Ticketbörse etc. als entsprechende Solokünstler verwenden. Ich brauche kein Lenin Mausoleum, denn wenn die Augen zu sind, die Holzkiste verschlossen und die erste Schippe Sand drauf liegt wird auch keiner mehr erwarten das man sich mit demjenigen dann später nochmal über etwas unterhält!

Hallo erst mal vorab vielen Danke Ralf!

Ich hatte zwar leider nie persönlich das vergnügen aber dennoch finde ich es klasse wie sehr Du dich da rein gehängt hast.

Denn selbst mit allen Mitgliedern kann ja auch Ralf nicht sprechen, der soll ja auch noch was für den BOSC tun. das hat er alle mal. ; )

Das Ende der Onkelz liegt tatsächlich schon 8 Jahre zurück, ich kann mich trotzdem noch gut an das Jahr erinnern das Jahr, in dem ein Deutscher Papst wurde und Mutti die erste weibliche Bundeskanzlerin und ich auf dem Lausitzring einige der geilsten Tage meines Lebens erlebt habe!!!

Ich denke, das es an der Zeit ist,
ugg flipflops BOSC Fanclub Umstrukturierung
spätestens zum 10jährigen in 2 Jahren, da mal wieder etwas ECHTES aus dem Hause der Onkelz Posthumus zu starten, und das vor allem NICHTS durch irgendwelche verkakkten Norditaliener verdorben ist!!!

UGG Boots