ugg boots sale deutschland Betondecke einziehen

ugg outlet usa Betondecke einziehen

Wir haben uns ein gut 100 jähriges Haus angeschaut, das für uns sehr interessant ist (aussen Bruchstein, innen teilweise Balken/Fachwerk).

Das Haus hat einen kleinen Keller, der an einer der 4 Ecken des Hauses und unter zwei Zimmern liegt (Zimmerwand ist auch im Keller gemauert, also tragend). Bislang ist die Kellerdecke aus Holzbalken mit Rigips verkleidet. Dämmung nicht ganz ersichtlich. Problem ist, dass der Keller naß ist. Zum einen wohl wegen der Wasserpumpe aber lt. Abfluss vorhanden, aber dicht, ums ganze Haus rum feucht.). Dadurch sind die Balken alle feucht/nass/mit Schimmel/Schwamm(?), ebenso die Wände. Die „Stützfeiler“ stehen in Pfützen, die horizontalen Balken sind teilweise unfachmännisch zusammengefrickelt.

Uns wäre am liebsten, die Böden in beiden Zimmer komplett zu entfernen, das ganze Holz aus dem Keller holen und eine neue Betondecke einzuziehen. Evtl. die tragende Wand ersetzen durch Stützpfeiler, damit der Raum besser oder überhaupt mal richtig genutzt werden kann. Und dann natürlich die Wände angehen und trockenlegen. Holz soll eigentlich nicht wieder in Decke/Fußboden, höchstens als Bodenbelag ; )

Wo könnten da Probleme auftreten? Kann man das so machen? Wie sieht es preislich aus (Größe ca. 20 qm, über zwei Zimmer)? Braucht man dafür eine Baugenehmigung (vielleicht blöde Frage, aber ich kenn mich damit nicht aus)? Das Haus ist nicht im Denkmalverzeichnis eingetragen, aber da es über 100 Jahre alt ist, würde man bei einem Bauantrag wohl ein Auge darauf werfen. Kann es da Probleme geben? Wie seht Ihr die Geschichte?Ohne genauere Kenntnis der Lage kann man schwer etwas dazu sagen, außer das beide Probleme, also das Wasser im Keller und die Erneuerung er Kellerdecke, lösbar sind.

In welcher Gegend steht denn das Haus?

Viele GrüßeDas ist mir zu weit, sonst hätte ich mir das mal vor Ort angeschaut.

Das Hangwasser muß vom Keller weg, da wird wohl das volle Programm (senkrechte Abdichtung, Dränung) erforderlich sein.

Und das mit der neuen Decke geht wirklich nur vor Ort, am besten Sie holen sich einen Statiker aus Ihrer Nähe.

Viele Grüße

Was ich mich frage:

Wenn das Haus 100 Jahre alt ist, muss das Wasserproblem deutlich jünger sein,
ugg boots sale deutschland Betondecke einziehen
denn eine nasse Holzbalkendecke hält nicht so lange. Ich würde an Ihrer Stelle erst mal nach baulichen Veränderungen jüngeren Datums forschen, die ursächlich sein könnten.

Die Dachentwässerung muss natürlich vorhanden und funktionstüchtig sein. Versiegelungen im hausnahen Bereich, die Oberflächenwasser zu den Aussenmauern hin führen, oder defekte Leitungen sind oft Ursache.

Bei ernsthaftem Kaufinteresse können Sie Auflagen des Denkmalschutzes im Vorfeld durch den Käufer oder selbst rechtsverbindlich feststellen lassen. Der aktuelle Zustand des Gebäudes fliesst natürlich in die Presiverhandlung mit ein.

Falls Sie die Kellerdecke in Beton neu machen, sollte man gleich eine Dämmung in die Schalung legen.

Du brauchst jemanden, der sich das vor Ort ansieht, und der selbst keine Firma hat, die solche Arbeiten ausführt. Denn diese Firmen empfehlen logischerweise immer diejenigen Massnahmen, die sie selbst ausführen können.

Ansonsten würde ich für den Keller Eile mit Weile walten lassen, also erstmal die Dachrinnen und Entwässerungen in Ordnung bringen, dafür sorgen, dass kein Oberflächenwasser hausnah versickert und sehen, wie sich das mit dem Wasser entwickelt. Wenn deutliche Schäden festgestellt wurden, kann die Ursache für den nassen Keller damit schon behoben sein und es braucht etwas Geduld, bis der Keller wieder abgetrocknet ist.

Aufgraben und Abdichten ist auch so eine Sache. Wenn der Boden bindig ist, wird es wenig bringen; wenn es sich um Kondensfeuchte handelt, gar nichts. Zudem ist Aufgraben teuer und nicht ohne (Finger weg von den Fundamenten, die Drainage soll aber mindestens so tief als diese liegen, wenn es zufliessendes Bodenwasser in tieferen Schichten gibt .).

Wenn man nur die Decke in Ordnung bringt und den Keller feucht lassen kann, wird es sicher deutlich weniger kosten. Einen Wohnraum oder eine Werkstatt für Arbeiten, die Trockenheit erfordern, wird man mit vernünftigem Aufwand sowieso nicht daraus machen können.

Bitte vorerst unbedingt auf jegliche Mittel zum Abdichten und behandeln von Mauerwerk verzichten, die Gefahr dass man damit die Sache verschlimmbessert, ist gegeben.

Wenn es denn eine Holzbalkendecke werden soll, darauf achten, dass nicht Fichte oder Tanne verwendet wird und dass die Auflager korrekt erstellt werden. Die Balkenköpfe sollen von Luft umspült sein und gegen aufsteigende Mauerfeuchte geschützt sein,
ugg boots sale deutschland Betondecke einziehen
das wird oft falsch ausgeführt.

UGG Boots