ugg boots pflegeset Die Bedeutung hinter den mysteriösen Würfeln aus

australian uggs Die Bedeutung hinter den mysteriösen Würfeln aus

Achtung, Spoiler zu Star Wars 8: Die letzten Jedi“

Als Luke Skywalker (Mark Hamill) in Star Wars 8″ den Millennium Falken betritt, nach langer Abwesenheit wieder auf dem Schiff seines verstorbenen Freundes Han Solo (Harrison Ford) ist, nimmt er zwei per Kette verbundene Würfel an sich. Im Finale des Films, als er sich auf den Salzplaneten Crait projiziert, nimmt er ein Abbild der Würfel mit auch seine Schwester Leia (Carrie Fisher) und deren abtrünniger Sohn Kylo (Adam Driver) sehen die Relikte aus der legendären Schrottmühle des vom eigenen Sohn ermordeten Schmugglers.

Zuschauer ohne großes Star Wars“ Wissen verstehen das Wichtigste: Die Würfel erinnern Luke, Leia und Kylo an Han. Doch der Gegenstand ist noch mehr: Er könnte eine Verbindung zum kommenden Spin off Solo: A Star Wars Story“ sein, eine entscheidende Rolle in Hans Geschichte spielen.

Pablo Hidalgo gehört als Mitglied der Story Group bei Lucasfilm zu denen, die darauf achten, dass alle neuen Star Wars“ Geschichten zusammenpassen. Den Kollegen von Vanity Fair erklärte er, dass die Würfel in einer besonderen Version des elektronischen Kartenspiels Sabacc eingesetzt werden. In den Spelunken der Star Wars“ Galaxis erzähle man sich weiter, dass Han den Millennium Falken im Spiel gegen Lando Calrissian durch diese Würfel gewonnen habe. Ob das nur das Gerede aus Bars ist, kann ich aber nicht sagen.“

Hidalgo bestätigt im weiteren Vanity Fair Artikel nicht ausdrücklich, dass die Würfel in Solo: A Star Wars Story“ eine Rolle spielen werden es liegt aber auf der Hand. Der junge Han (Alden Ehrenreich) erlebt sein erstes großes Abenteuer und trifft dabei seinen späteren Kumpel und Rivalen Lando (Donald Glover). Da wird es doch sicherlich zum Besitzerwechsel des Raumschiffs kommen, an dem der ältere Lando in Das Imperium schlägt zurück“ und Die Rückkehr der Jedi Ritter“ noch immer hängt und dass auch in Star Wars 7″ und Star Wars 8″ was bedeutet.

Bestätigt: Wichtiges Story Element aus „Star Wars 8“ wurde in „Rogue One“ vorbereitet

Die Würfel hängen bereits im ersten, mittlerweile als Star Wars: Episode 4″ bekannten Film im Falken Cockpit. Abrams sie daraufhin zurückholte. Rian Johnson verhalf ihnen in Star Wars 8″ zur bisher größten Aufmerksamkeit und ab 24. Mai 2018 gilt es dann, in Solo: A Star Wars Story“ Ausschau zu halten.

„Star Wars 8“: Darum haben diese beiden Fan Lieblinge in „Die letzten Jedi“ keine Auftritte

„Star Wars 8: Die letzten Jedi“: Rian Johnson reagiert auf die harte Kritik

Darum wurde Leias Part in „Star Wars 8: Die letzten Jedi“ nach Carrie Fishers Tod nicht verändert

„Star Wars 8“: Das steckt hinter der finalen Szene von „Die letzten Jedi“

„Solo: A Star Wars Story“: Phil Lord und Chris Miller äußern sich zu ihrem Rauswurf

Kostenexplosion bei „Solo: A Star Wars Story“: Ron Howard drehte angeblich über 80 Prozent neu

Ich sehe diese Fähigkeiten aber nicht als Fehler. Nimm bitte einfach mal die ganzen Filme zur Hand, kein zusätzliches Material, und du siehst, dass da vieles im Rahmen ist. Anakin hatte in den früheren Filmen Visionen. große Objekte rumschleudern), hier nun eher geistige.

Die Macht ist die Macht, das ist hier kein D wo es eine fixe Liste von Zaubersprüchen gibt, die so und nicht anders funktionieren. Es gibt also gar keine festen Regeln zur Macht. Wer das behauptet, orientiert sich vielleicht am (alten) EU. In diesem übrigens gab es noch viel mehr Blödsinn. Da hatte Luke Doppelgänger, Palpatine Klone, ein Droide (!) der die Macht benutzen konnte uvm. In den Filmen gibt’s eigentlich nur verschiedene Philosophien zur Macht, die eher mit bestimmten Fähigkeiten assoziiert sind. Dass Luke und Snoke als fähige Machtnutzer jetzt mehr regeln können als nur Leute zu beschwindeln oder paar Sachen zu werfen,
ugg boots pflegeset Die Bedeutung hinter den mysteriösen Würfeln aus
ist doch klar und auch plausibel.

Okay. Dann verstehe ich deinen Punkt jetzt besser. Zuvor erschien es mir einfach ein bisschen wie unnötiges Ranten, sorry. Weil wir halt doch schon viel auch nur in den Filmen mit der Macht gesehen haben und ich jetzt die Aktionen einfach nicht so verwerflich finde, weil man sie leicht erklären kann:

Leia hat mit der Macht bisher erstaunlich wenig zu tun gehabt. Jetzt, im Angesicht eines Todes, hat sie sich mittels der Macht gerettet und war danach fix und fertig. Das fand ich in Ordnung, auch wenn es besseres im Film und überhaupt mit der Macht gab.

Luke hat in der Projektion doch gar nichts machen können. Wie soll er denn aus dieser Projektion heraus Snoke bekämpfen, wenn er physisch mit nichts interagieren kann? Jetzt könnte er das nutzen um Snoke irgendwie zu verwirren. Aber hier scheint es mir als wäre ihm diese Fähigkeit noch gar nicht lange geläufig.

hnliches gilt für Yoda. Sagt ja niemand die Machtgeister könnten sich nicht weiterentwickeln. Qui Gonn Jinn hat diese Fähigkeit der Machtgeister entdeckt, Yoda hat sie auch gelernt. Aber da musste noch mehr passieren.

Sind das alles super zufriedenstellende Erklärungen? Nein. Aber es reicht für ein „suspension of disbelief“. Ich stimme dir ansonsten ja zu, dass man nicht einfach immer Neues erfinden darf. Aber ich finde, dass der Film das auf eine umgekehrte Weise doch gewährleistet. Viele Leute regen sich jetzt auf, dass Luke nicht einfach mal Kamikaze mäßig durch die Galaxis wandert, wie sie es von ihm erwarteten (inklusive mir, zumindest zu Teilen). Das wäre keine deus ex machina, aber doch ähnlich langweilig: Luke, der alle Anderen gar nicht braucht, weil er halt mit allem aufräumen kann.

(Bevor du mich fragst: Ich hätte mir gewünscht, Luke hätte wirklich noch etwas Action gemacht oder zumindest überlebt, damit er das in Episode 9 tun kann!)

Dir auch frohe Weihnachten! 🙂

Ich kann mich letztlich nur wiederholen: Ich verstehe wirklich jeden, der Probleme mit Episode 7 als auch Episode 8 hat. Sie haben Probleme. noch bei den Ur Filmen. Doch ich kann diese beiden neuen Sequel Filme einfach nicht so hassen wie’s andere tun. Dazu gibt es darin viel zu geile Szenen und auch interessante Figuren. Das scheint mir irgendwie immer unterzugehen: Es gibt tatsächlich Leute, die die Filme mögen. Und ehrlich gesagt weiß ich diese gerade nach meinem sehr jungen Rewatch der Prequels zu schätzen: Diese sind ambitioniert, keine Frage, aber, frei nach Shakespeare, könnte man sagen, da herrsche viel Lärm um Nichts.

Episode 8? Nachdem ich mich neulich da nochmal mit verschiedenen Leuten unterhalten habe, konnte ich das mit diesem Vergleich am ehesten zum Nachdenken (auch mich selbst) anregen: Episode 8 ist für mich das „Wuthering Heights“ von „Star Wars“.
ugg boots pflegeset Die Bedeutung hinter den mysteriösen Würfeln aus

UGG Boots