stiefel von ugg Frage zur Saturnwiederkehr

sheepskin ugg boots Frage zur Saturnwiederkehr

Hallo an Alle,Transit Saturn läuft im September auf meinen Radixmond zu der steht auf 6 Grad Waage.

Dann im Dezember läuft Transit Saturn auf meine Sonne zu sie steht auf 13 Grad Waage.

Dann 2011 kontaktiert der Transit Saturn meinen Neptun im 12 Haus und Neptun bildet ein Quadrat zu Uranus im neunten Haus und ein Trigon zu Jupiter im 8 Haus. Deswegen wende ich mich an euch. Könnt ihr mir auch mit Erfahrungen weiterhelfen oder mit Anregungen. Warum denkst Du über die Zukunft nach? Schau mal, Du denkst über all diese Transite nach und wenn Du nebenbei einmal auf Deinen Körper achtest, wirst möglicherweise feststellen, dass das Nachdenken über all diese Transite die erst in der Zukunft stattfinden werden Dich jetzt in der Gegenwart schon stressen. Damit opferst Du die Gegenwart der Zukunft wozu? Wenn die Zukunft dann dasein wird, hast Du den Weg bis dorthin nicht genossen und Du hast weniger erlebt, als Dir dargeboten wurde. Aber was soll ich machen? Ich bin halt Astrologe und so wie Deine Mondknoten stehen, ist es einfach besser, wenn Du nicht zu viel über die Zukunft nach denkst. Natürlich kann man Prognosen machen, mit der Astrologie ist das möglich. Schau mal, Du hast fast Alle Positionen im IV Quadranten d. h.

Denn Du hast Recht, aber manchmal holt mich mein begrenzter Verstand wieder ein und dann tauchen diese Fragen auf. Zumal als vor 30 Jahren mein Transit Saturn berlauf nicht so angenehm war. Ich war heimatlos, kam aus dem Ausland, wußte nicht wohin ectr. Irgentwie hat sich da mein Verstand etwas zurecht gebastelt und so dachte ich frage ich mal die Kollegen ob sich das wiederholen kann, da meine Wohnungssituation darauf hindeutet. (wenn ich in den Verstand gehe) Aber in dieser Situation scheinen sehr positive Kräfte am Werk zu sein.

Das andere ist, ich lebe nach der Advaita Lehre und meine Hauptaufgabe ist nicht im Verstand zu leben, nicht der Vergangenheit oder der Zukunft meine Aufmerksamkeit zu schenken. Du siehst Du liegst richtig und mein Verstand hat mich mal wieder ausgetrickst. Haus (mit Placidus auch 11. Haus). Als Saturn durch die Fische transitierte, gehörte diese Zeit rückblickend zu einer der schönsten und glücklichsten meines Lebens. War einfach nur saugut. Deswegen habe ich mich in den letzten Jahren auch von der Astrologie distanziert. Jetzt scheint sie neu in mein Leben zu kommen oder auf eine neue Art. Ich kann aufdecken, ich kann etwas ins Bewußtsein holen. Dann kann ich damit arbeiten, das gefällt mir. Ich habe soviel über meinen Mond in Waage gelesen, aber nicht verstanden. jetzt war die Zeit reif dafür.

Ich muss nicht mehr darüber nachdenken, ich kann es fühlen. Mir geht es auch darum die Dinge zu fühlen und nicht dem Verstand meine Aufmerksamkeit geben.

Es gibt ja auch verschiedene Möglichkeiten mit der Astrologie zu arbeiten, es geht rational, jeder kann die Astrologie studieren, ich kann die Konstellationen auswendig lernen, oder zumindestens ein Teil. Ich kann perfekter Astrologe sein, aber kann ich auch das was die Astrologie vermitteln will rüberbringen??. Kann meine Intuition mir Hilfreich sein mein Mitgefühl dienlich. Kann ich mich in einen anderen Menschen oder Ratsuchenden hineinverzetzen. Alle Wahrnehmungen tauchen innerhalb der grenzenlosen Bewusstheit auf. Der Urzustand kann nicht „verloren gehen“ und als etwas Ungeborenes kann er nicht sterben. Er kann weder verbessert noch verschlechtert werden. Er ist offen und unzerstörbar wie der Weltraum. Aus dem Raum emanieren schöpferische Energien und diese verdichten sich zu Erscheinungen und Wahrnehmungen aller Art. Und All dies findet innerhalb des grenzenlosen Raumes des präschöpferischen Urzustandes statt wo denn sonst?Man stelle sich einen Kieselstein an irgendeinem Strand oder in irgend einer Wüste vor, der ganz furchtbar darunter leidet, sich vom Weltraum getrennt zu fühlen . Soweit ich sehe, kann dies Alles eine Bereicherung sein, wenn es uns gelingt, bewusst im Hier und Jetzt zu bleiben. Und All dies kann auch zu einem (scheinbaren) Abweg werden, wenn wir uns all zu ausschließlich mit einer bestimmten, begrenzten Erscheinung innerhalb unserer unbegrenzten Bewusstheit identifizieren. Zu glauben, dass unser Eintauchen in individuelle Erfahrungsräume auf irgend einer Art von kosmischem Irrtum beruht, halte ich für eine recht dualistische Spekulation und aus der non dualen Perspektive betrachtet, deshalb für einen Irrtum. Dies zu glauben, kommt dem Glauben gleich, dass irgend etwas in diesem Universum vollkommen falsch gelaufen ist. Und das ist geistig einigermaßen anmaßend.“Aber irgend etwas muss doch daran schuld sein, dass sich die universelle, grenzenlose Bewusstheit in die individuelle menschliche Bewusstheit gewandelt hat. Irgend jemand muß der Täter sein, wer ist der Schuldige? der Sex, die Leidenschaften, das Karma, der Verstand?“Dass sich die universelle, grenzenlose Bewusstheit als individuelle menschliche Bewusstheit manifestieren kann, ist ein weiterer Hinweis auf ihre vollkommen offene, grenzenlose Natur, ein Hinweis unter vielen anderen. Ich kann es vielleicht so vermitteln. Ich erkenne das es ein Kondizioniertes Ich gibt. Und es gibt etwas in uns das wir vielleicht das höhere Selbst nennen können. Das kondizionierte Ich mit all seinen Geschichten, Dramen, Wünschen wird vom Verstand aus bestimmt. Das höhere Selbst wird davon nicht berührt. Das Ich trennt uns vom anderen, den jeder hat seine Geschichte. Wir können das sehr schön bei einem kleinen Kind sehen. Ein Baby oder Kleinkind bis zum dritten Lebensjahr lebt völlig in der Symbiose mit der Mutter, es gibt kein Ich. Hat man das erkannt, das Ich nicht dieses Ich bin, nennt man das wohl erwachen, ja wir erinnern uns. 6 Lebensmonaten allmählich aufgelöst. Am Anfang, so hat es die Psychologie empirisch herausgefunden, empfindet sich das Neugeborene mit der Welt eins, mit allem. Es unterscheidet noch nicht die einzelnen Personen. Jeder käme noch als Mutter“ in Frage. Die Psychologie nennt dies die ozeanische Phase“, und wir Astrologen ordnen diese Phase natürlich dem Neptun zu. Sie dauert nur etwa zwei Lebensmonate, dann erkennt der Säugling die Mutter“ und es beginnt die Symbiose mit ihr, die bis zum sechsten, siebten Lebensmonat noch total ist. Dann jedoch merkt das Kind allmählich, dass die Mutter irgendwo auch eigenständig ist, dass sie Grenzen hat, dass sie sich von ihm entfernen kann. Diesen Moment, da das Kleinkind sich der Grenze zwischen Mutter und sich selbst gewahr wird, nennen die Psychologen die zweite oder psychische Geburt. Das ist ungefähr in der Zeit der Acht Monats Angst, des Fremdelns, wenn auch die ersten Zähne kommen. Diese zweite Geburt“ ist der Saturn. Er wirft das Kind aus der Symbiose hinaus, vertreibt es aus dem Paradies. Die folgenden Jahre übt das Kind nun in der Interaktion mit seiner Mutter Trennung und Wiederannäherung, Nähe und Distanz, Mond (Neptun) und Saturn. Deshalb ordnet die Huber Schule Saturn der Mutter zu, weil in erster Linie die Mutter dem Kind den Umgang mit Grenzen beibringt. In der Psychologie geht man davon aus, dass der Mensch zwei grundlegende Strebungen hat: einmal den Drang nach Nähe, nach Symbiose, Verschmelzen und gleichzeitig den Drang nach Vereinzelung, Wachstum, nach Individuation. Das Kind durchlebt Phasen, in denen es total glücklich ist, von der Mutter wegkrabbeln und weglaufen zu können, sich selbst zu erproben und Abenteuer zu bestehen. So wie man beim Monopoly manchmal eine Ereigniskarte ziehen muss, wenn man mit seiner Spielfigur auf ein bestimmtes Feld gekommen ist. Da gibt es doch die Karte Rücke vor bis auf Los“. Wäre doch super, ein Neuanfang! So war damals mein Saturn Return. GrüßeStarfish Webseite Starfish Blog Astro Glossar API / Huberschule

Hallo Birgit,es ist wohl interessant zu beobachten wie sich meine Saturnwiederkehr offenbahrt. Vielleicht auch noch wichtig für Deine Astrologischen Studien. Meine Mutter hat mich nach der Geburt im Krankenhaus gelassen, von dort aus kam ich in ein Kinderheim. Mein Vater ist unbekannt. Ich denke wir alle lieben die Symbiose, dieses Ein Sein mit Allem, sich von Dem nicht getrennt fühlen. (Neptun). Wir können es über Partnerschaft erleben, in der Zeit in der wir verliebt sind. Der Künstler auf der Bühne erlebt es, wenn er Eins ist mit seinem Puplikum. In dieser Erfahrung des Einsein verschwindet das Ich und das ist so wohltuend.
stiefel von ugg Frage zur Saturnwiederkehr

UGG Boots